Lernen Sie Die Vielfalt Von Gran Canaria Kennen

Nützliche Informationen für einen angenehmen Aufenthalt auf der Insel.

Gran Canaria ist eine Gegend, die reich an Bräuchen und Traditionen ist, der ideale Ort, um ein paar Tage abzuschalten. Aber sie bietet Ihnen nicht nur Ruhe, die Insel ist sehr abwechslungsreich und hat viele Kontraste zu bieten, nicht umsonst nennt man sie den Minikontinent. Der Lauf der Geschichte hat auf der Insel ein Erbe von hohem archäologischem, künstlerischem, architektonischem und ethnografischem Wert hinterlassen, das von der kulturellen Entwicklung der Insel zeugt. Besonders erwähnenswert sind hierbei:

Das Kolumbushaus (Museo Casa de Colón), das bekannteste Museum der Kanarischen Inseln, und die Kathedrale  (la Catedral de Canarias), die als wichtigstes religiöses Denkmal der kanarischen Architektur gilt.

Sehenswert sind auch die Stätten der Ureinwohner der Insel, von denen einige erfolgreich erhalten wurden. Vor allem die Cueva Pintada, die heute als Museum und archäologischer Park geöffnet ist, stellt eine perfekte Symbiose zwischen der Natur und der Hand des Menschen dar.

Wenn Sie gerne Orte besuchen möchten, an denen Sie die Überreste der vorspanischen Kultur auf Gran Canaria sehen können, finden Sie im Folgenden einige nennenswerte Standorte aufgelistet:

Cenobio de Valerón · Museo y Parque Arqueológico Cueva Pintada · Necrópolis de Arteara · Punta Mujeres · Poblado de Tunte · Las Fortalezas · La Audiencia · Los Letreros de Balos · Risco del Canario · El Draguillo · Almogaren de Amurga · Cuatro Puertas · Poblado de Tufia · Poblado de Tara · La Restinga / Llano de la Brujas · Bandama · Cuevas de los Canarios · La Cerera · Bocabarranco / El Agujero / La Guancha · Necrópolis de Maipés ·Poblado de Acusa · Cuevas de Caballero · Cueva de los Candiles · Bentayga / Cuevas del Rey · Poblado de Caserones · Castillete de Tabaibales ·Majada Alta

Was Sie außerdem wissen sollten: Auf den Kanarischen Inseln wird gerne und zu vielen Anlässen gefeiert: sowohl kulturelle, als auch religiöse Veranstaltungen und natürlich unseren berühmten Karneval.

Die Feierlichkeiten zu Ehren der Schutzpatronin der Insel (Fiestas de la Virgen del Pino/ 8. September) sind die emotionalsten Feste auf Gran Canaria.

Traditionelle Gastronomie:

Die kanarische Küche kann ihre ländlichen Wurzeln nicht verleugnen, ein Klassiker unter den Gerichten sind papas arrugadas con mojo picón oder mojo verde (Runzelkartoffeln mit scharfer/grüner Soße) . Typisch sind auch Gerichte mit Ziegenfleisch, Kaninchen und verschiedenen lokale Fischarten. Gran Canaria bietet eine Auswahl an verschiedenen Mandelprodukten wie das Bienmesabe, aber auch Früchte wie Mango, Papaya, Banane und Guave, werden auf Gran Canaria angebaut. Ebenfalls typische Produkte der Insel sind u.a. der Arehucas Rum, Chorizo de Teror (spanische Wurst) und Gofio (geröstetes Maismehl), es gibt sogar eine kleine Kaffeeplantage, sowie einige kleine Weinkellereien.

Traditionelle Spiele und Sportarten:

La lucha canaria (Ringen), el juego del palo (Stockspiel) , la bola canaria (Kugelwerfen), levantamiento de arado (Heben), el salto del pastor (Sprung), vela latina y lucha del garrote (Keulenkampf) sind spielerische Praktiken, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

Traditionelle Tänze und Lieder:

Diese sind im Allgemeinen auf dem gesamten Archipel verbreitet, auch wenn es auf jeder Insel Besonderheiten gibt: Isas, Folías, Malagueñas, Seguidillas; el Arrorró, welche im 18. Jahrhundert in die kanarische Folklore aufgenommen wurde, und cantos de desafío.

Wir möchten Sie einladen, Gran Canaria in all seinen Facetten kennen zu lernen. Nachfolgend finden Sie eine Liste mit Tipps für Besichtigungen historischer Viertel, Architektur, Kirchen und Denkmäler. Zur besseren Orientierung haben wir Ihnen die Fahrstrecke (in Kilometern) vom Hotel angegeben:

  • Agaete (90km):Altstadt (Casco histórico): Huerto de las Flores, Kirchen Iglesias de La Concepción und San Pedro, Kapelle Ermita de Las Nieves (barockes Triptychon), Casa Fuerte.
  • Agüimes (32km): Historisches Zentrum und Interpretationszentrum Centro de Interpretación de Casco Histórico de Agüimes, Templo Parroquial de San Sebastián, Caserío de Temisas, Nähe: Barranco de Guayadeque. Höhlenmuseum, Höhlenrestaurant,
  • Artenara (88km):Kapelle Ermita de la Virgen de a Cuevita, Kirche Iglesia Parroquial de San Matías.
  • Arucas (67km):Kirche Iglesia y Plaza de San Juan, Heredad de Aguas de Arucas y Firgas (Lokale Trinkwassergewinnung), Museo Municipal, Montaña de Arucas, Rumfabrik des Ron Arehucas, Gärten Jardín de la Marquesa, Cantera de Piedra „La Goleta“, Kulturzentrum Casa de la Cultura.
  • Bandama (58km): Großer vulkanischer Krater
  • Firgas (72km):Platz Plaza und Kirche plaza e Iglesia de San Roque,Kulturzentrum Casa de la Cultura, Gofiomühle, Paseo de Gran Canaria y Paseo de Canarias, Bauerndenkmal.
  • Gáldar (82km):Conjunto Histórico Plaza de Santiago, Templo de Santiago de los Caballeros, Museo de Arte Sacro, Casa Museo Antonio Padrón, Teatro Municpal, Casas Consistoriales, Kapellen und Kirchen: Ermitas de San Sebastián, San Isidro, San Antonio, Nuestra Señora de la Vega, San José de Caideros… Museum und archäologischer Park der bemalten Höhlen Museo y parque arqueológico cuevas pintadas
  • Ingenio (36km):Altstadt (Casco histórico), Straßenskulpturen, Casa del Reloj, Molino de los López, Parque Néstor Álamo, Casa de Postas, Das Haus des Bischofs Casa del Obispo.
  • Las Palmas de Gran Canaria (57km): Gemeindehaus Casas Consistoriales, Kathedrale de Santa Ana, Bischöflicher Palast Palacio Episcopal, Königliches Haus Casa Regental, Kolumbushaus Casa de Colón, Kirche Iglesia de Santo Domingo, Gabinete Literario, Theater Teatro Pérez Galdós, Casa Museo Pérez Galdós, Das kanarische Museum, Straße: Calle Mayor de Triana, Kirche des San Francisco de Asís, Kapelle Ermita de San Telmo, Museum Néstor, Castillos de la Luz, Mata y San Cristóbal , Museum  Elder de la Ciencia y la Tecnología.
  • Mogán pueblo (32km):Windmühle, Kirche iglesia de Mogán Pueblo, Alte Weiler Caseríos Antiguos.
  • Moya (80km): Kirche Nuestra Señora de Candelaria, Casa Museo Tomás Morales, Ermita San Bartolomé y Heredad de Aguas de Moya, Naturpark Cumbres und Doramas, Ethnographisches Erbe.
  • San Bartolomé de Tirajana (Gemeinde, in der sich das Hotel befindet): Leuchtturm von Maspalomas, Kapelle Ermita de Fataga, Ayaguares de Arriba, Arteara, Ethnografisches Erbe: Welt der Aborigines Mundo aborigen.
  • La Aldea de San Nicolás (56km): Kirche San Nicolás de TolentinoMuseo Vivo, Museo Escuela, La Casa Balcón, Cactualdea, (Mehl-, Wasser- und Windmühlen).
  • Santa Brígida (58km): Kirche Iglesia de Santa BrígidaPoblado Alfarero de la Atalaya, Park
  • Santa Lucía de Tirajana (39km): Altstadt (Casco histórico), Kirche Iglesia de Santa Lucía, Ermita San Antonio de Bari.
  • Santa María de Guía (81km):Kirche Iglesia de Santa María de Guía, Kirche Iglesia de Hospicio Franciscano, Casa Quintana, Geburtshaus von (Casa Natal de) Néstor Álamo, Casa las Artesanías, Kapellen Ermitas de San Sebastián y San Roque, Molino de „La Laja“, Geburtshaus von (Casa Natal de) Canónigo Gordillo.
  • Tejeda (49km): Kirche und Platz Nuestra Señora de Socorro, Rincón de Néstor, Skulpturenmuseum Abraham Cárdenes, Öffentlicher Park, Cruz de Tejeda, Archäologisches Zentrum Bentayga.
  • Telde (44km):Altstadt (Casco histórico) San Francisco, San Juan y San Gregorio. Kapelle Ermita de San Pedro Mártir, Basílica de San Juan Bautista und Kirche Iglesia Neoclásica de San Gregorio.
  • Teror (69km):Basílica de Nuestra Señora del Pino, Platz Plaza de Pino, Palacio Episcopal y Alameda, Plaza de Teresa Bolivar, Rathaus Ayuntamiento, Straße: Calle Real de la Plaza, Finca Osorio, Kloster Monasterio de Cister, Kloster convenio de las Dominicas, Kapelle Ermita de Lapeña, Kapelle Ermita de San Isidro, Finca de Osorio.
  • Valleseco (76km): Kirche Iglesia de San Vicente Ferrer, Área Recreativa de La Laguna de Valleseco, Barranco de la Virgen, Calderetas.
  • Valsequillo (54km): Kirche Iglesia de San Miguel, Aussichtspunkt Mirador de El Helechal, Cuartel de El Colmenar, Oratorio de la Virgen de la Salud.
  • Casco Histórico de San Mateo y Las Lagunetas (65km), Kapelle Ermita de LourdesMolino y Lavadero de Utiaca, Mühlen MolinosPozos y Galerías de agua, Historisches Zentrum von La Cantoner

Relevante Kleidungs-Anweisungen:

In den Kanaren ist die Jahreszeit in der Sie reisen nicht sehr bestimmend um zu wissen welche Kleidung im Koffer zu packen ist, da das Wetter regelmäßig trocken, mit wenig regen und mit durchschnittstemperaturen von 22º im Jahr bleibt. Dank dem „Kanarischen Strom“ bleibt die Wassertemperatur zwischen 22ºC im Sommer und 19ºC im Winter, unter der regel die der Breite entspricht.

In manche Lokale oder Festivitäten, kann mann eine gewisse Kleidung erfordern um teilnehmen zu können. Es ist ratsam sich über die Kleidungs-vorschrifften für jede Angelegenheit zu informieren um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

  • Was ist die Traditionelle Kleidung in den Kanaren?

Die Tradittional Kanarische Tracht manifestiert sich weiterhin in lokale festivitäten und feiern wie die „Romerías“, im Folklore und auch verschiedene kulturelle Gruppen. Es gibt kleine Besonderheiten in der Kleidung die zwischen den Inselnwohner, und sogar zwischen den Landkreisen und Ortschaften von jeder Insel unterscheiden.

  •  Für den Zugang zu den emblematischen Orten und/oder historischen Gebäuden Gran Canarias ist keine besondere Kleidung erforderlich.

Laden Sie die offizielle Website von Gran Canaria Tourism herunter: https://www.grancanaria.com/turismo/de/ für weitere Informationen über die Orte, die Sie besuchen möchten, z. B. ob für den Zugang ein kostenpflichtig oder eine Spende erforderlich ist (durch die Zahlung einer zusätzlichen Gebühr oder einer Spende können Sie dazu beitragen, Lokale Historische, Archäologische, Kulturell und Spirituell wichtige Gebäude und Orte zu schützen).

Zählen Sie bei Ihren Anliegen auf uns, und vergessen Sie nicht, die oben genannten Punkte zu beherzigen, um ein verantwortungsvoller Reisender zu sein.